Gerade bei Sonnenbrillen und Brillen kommt es auf den richtigen Brillensitz sowie Tragekomfort an. Es muss verhindert werden, dass die Sonne aus verschiedenen Seiten auf das Auge wirken kann. In diesem Beitrag werde ich euch ein paar Tipps zum besseren Brillensitz der Sonnenbrille geben.

Erster Tipp: Sonnenbrillen richtig tragen und Tragekomfort erhöhen

Einen guten Sitz der Brille erreicht man, wenn die Sonnenbrille nicht an der Nase oder den Wangen anliegt. Korrigieren kann man dies übrigens nicht nur an dem Bügelenden, sondern auch mit Hilfe der Seitenstege, an denen die Nasenplättchen angebracht sind damit erhöht man auch den Tragekomfort. Macht man diese etwas enger, rutscht die Brille höher und die Sonnenbrille kommt von den Wangen und der Nase weg. Aber Vorsichtig: Die Seitenstege nur sehr vorsichtig biegen, da das Metall recht dünn ist und schnell brechen kann.

Zweiter Tipp: Tragekomfort bei Kunststofffasungen

In den meisten Fällen ist es so, dass die Bügellänge der Sonnenbrille dem Träger nach dem Kauf angepasst werden muss, da die Bügel alle eine Standardlänge haben – unsere Ohren allerdings nicht. Kunststoffbügel sollte man niemals im kalten Zustand biegen. Sie müssen immer erwärmt werden, da sie sonst schnell einreißen können. Ein Optiker kann jede Brille perfekt anpassen, sodass eine Verbesserung des Tragekomfort erreicht wird. Da dies heute zum allgemeinen Service gehört, passen die Optiker auch fremde Brillen an. Man muss sich also nicht selbst ausprobieren.

Dritter Tipp: Sonnenbrillenkauf

Übrigens: Ein richtiger Sitz und Tragekomfort der Brille sollte immer den Kauf maßgeblich entscheiden. Gerade bei großen Brillen ist dies besonders wichtig. Wählt man ein Modell mit einem Kunsstoffrahmen, sollte immer sichergestellt sein, dass die Brille gleichmäßig auf dem Naserücken aufliegt. Denn anders als bei einem Gestell aus Metall kann man die Brille an dieser Stelle nicht an die Gesichtsform anpassen.

Vierter Tipp: Gesichtsform bei runden Sonnenbrillen

Für alle, die sich eine runde Sonnenbrille zulegen möchten, soll dieser Tipp den Kauf erleichtern: Die Brille sollte nicht breiter als das Gesicht sein, da es sonst sehr schwierig ist, einen guten Sitz zu gewährleisten. Vielmehr sollte die Faustregel gelten, dass eine Brille seitlich mit dem Gesicht abschließt. So sitzen die Bügel optimal und die Brille findet ihren perfekten Halt.

Weitere Informationen zum Thema “Brillensitz und Tragekomfort”

Interessanter Beitrag zum Tragekomfort vom Kuratorium Gutes Sehen

Share →